[Neue Heimat]

Dienstag, 11. September 2012

[Foto mit der Hilfe von Andi]

Habt ihr heute auch davon gehört, dass in Hamburg die Glücklichsten Menschen Deutschlands wohnen sollen? Ich bin gerne glücklich und deswegen habe ich mir mal gedacht, dass ich Hamburgerin werden sollte und mich entschieden, so schnell wie möglich dort eine Wohnung zu suchen. Na gut, das ist eher ein Zufall und nicht der wahre Grund. Tatsächlich habe ich es mit einer guten Portion Glück und/oder perfektem Timing geschafft, gleich zu Beginn meiner Bewerbungsphase mit meinem ersten Bewerbungsgespräch eine Stelle zu finden. Das ging alles sehr schnell und unerwartet und nun heißt es Wohnung suchen (und möglichst auch finden) und darauf einstellen, dass ich sehr bald das gemütliche Hotel Mama (& Papa) wieder verlassen werde.
Aber ich freue mich sehr auf die tolle Stadt, den neuen Job, die lieben Menschen, die ich dort bereits kenne und dass es so schnell geklappt hat mit der Job-Suche.

Kommentare:

  1. da freut man sich gleich mit :)
    viel Erfolg bei der Wohnungsfindung!! :D

    AntwortenLöschen
  2. NEID NEID NEID NEID NEID!!! Aber ich freu mich, denn das heißt, dass ich dich das nächste Mal auch sehen werde, wenn ich bei Asta und Andi zu Besuch bin!!! :)

    AntwortenLöschen
  3. Hey, dann gibt's sicher öfters mal BlogTV mit dir, Asta und Andi, nicht wahr? Kann es kaum erwarten :D

    AntwortenLöschen
  4. Ohhhhhh! Ich freue mich riesig für dich! Dann können wir uns ja auch mal sehen, wenn wir uns das nächste mal mit Andi und Asta und co. in HH treffen :D :)

    AntwortenLöschen
  5. Oh :) sehr schön :) Ich mag Hamburg total gerne

    AntwortenLöschen
  6. Hamburg ist auf jeden Fall ne geile Stadt - und gleich noch einen Job zu finden noch viel geiler!
    Glückwunsch!

    AntwortenLöschen
  7. Hej Anja!

    erstmal: Herzlichen Glückwunsch zum Job in Hamburg. Städte am Meer sind immer eine gute Wahl. Dürfen wir wissen, was dein neuer Job ist?

    und dann: Ich hab (vielleicht hast du es schon gemerkt), auf meinem "Hauptblog" (ja, ich besitze mehrer Blogs), einen Beitrag zu deinem Fröschkönigin-Experiment veröffentlicht. (keksundkarotte.blogspot.de/2012/09/am-wegesrand-4-gegenseitiges-folgen.html)

    Grüße!

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich immer sehr über Feedback und ein paar nette Worte, gerne auch negative (konstruktive!) Kritik. Also raus damit! :)
Was ich allerdings nicht leiden kann, sind (anonyme) Beleidigungen, die werden gar nicht erst veröffentlicht. Ebenfalls unveröffentlicht gelöscht werden Anfragen auf "gegenseitiges Folgen" oder Einladungen zu Blogvorstellungsaktionen und Gewinnspielen, die nur dazu dienen Follower zu sammeln.