[Projekt Mixtape 2013 | Februar | Mein musikalischer Fehltritt]

Freitag, 15. Februar 2013


Eigentlich wollte ich mich bei diesem Thema ja großzügig an den 90ern bedienen. Ich mein, das war "meine Zeit", in der ich angefangen habe, die Musik für mich zu entdecken. Und wer sich an die Zeit noch erinnern kann (oder hin und wieder mal die Chartshow mit Oliver Geissen schaut), der weiß, dass (abgesehen vom Grunge) eine Menge Schrott in den Radios und auf MTV und VIVA lief (ja, damals kamen da fast nur Musikvideos, für die, die sich an solche Zeiten nicht mehr erinnern können oder in den 90ern eher KiKa eingeschaltet haben). Backstreet Boys, Spice Girls, Britney Spears, Roxette, Tic Tac Toe, Kelly Family, Lucilectric, Blümchen, Ace of Base - Ich habe sie alle gehört und geliebt. Die einen Interpreten eindeutig mehr (BSB 4 EVA!!!), als die anderen, aber dennoch bleibt die Auswahl einfach zu groß. Das war mein erster Contra-90er-als-Auswahl-Gedanke. Der zweite war folgender: Die 90er sind nun schon so lange her, dass sie mittlerweile langsam einen Kult-Status erreichen. Es gibt sogar extra Partys, denen diese Dekade als Motto vorgelegt wird. Und ich kenne wirklich kaum jemanden, der nicht enthusiastisch auf die Tanzfläche stürmt, wenn der DJ die ersten Töne von "Wannabe", "Cotton Eye Joe" oder dem "Pur Party Mix" anspielt. Nun ist die Zeit, in der wir sagen können "Hey, es waren halt die 90er!" und nicht "Oh peinlich, der hat mich erwischt, wie ich einen Backstreet Boys Song mitgesummt habe.". Ich schäme mich für nichts.

Naja, für nichts? Das stimmt nicht, denn sonst bräuchte ich ja nichts zu diesem Thema schreiben. Natürlich gibt es auch in meiner iTunes-Liste dunkle Kapitel der Musik. Und mit dunkel meine ich nicht düstere Töne, sondern eher kunterbunte Popmusik, die mit den coolen 90ern nur im allerentferntesten etwas zu tun haben. Seit vielen Jahren arbeite ich nun schon mit Kindern und Jugendlichen. Und da bleibt es nicht aus, dass man auch mal mit deren musikalischen Interessen Konfrontiert wird (keine Angst, es sind weder Tokio Hotel, noch Justin Bieber). Mein dunkles Kapitel der Musik, mein musikalischer Fehltritt ist:
[via]


"Häh, aber das ist doch ein Film?", mag sich der ein oder andere Nicht-Kenner jetzt vermutlich denken. Aber, wie man an dem Wort "Musical" bereits erahnen kann, wird in den Filmen gesungen. Und diese Lieder habe ich. Alle! Zwar sind nicht alle nach meinem Geschmack und ich höre sie auch nicht ununterbrochen in Endlosschleife. Aber es gibt immer mal wieder Phasen, in denen ich (dank der Shuffle-Funktion meines iPods und meiner Vergesslichkeit, wenn es darum geht, diese Lieder von meinem Gerät zu entfernen) wieder vom HSM-Wahn gepackt werde und bestimmte Lieder der Soundtracks höre. Und dies gerne tu! Ich kann euch nicht einmal erklären, wieso, aber es ist so. Die Lieder finde ich süß und schön und sie erinnern mich irgendwie an den Sommer. Weiß Gott, wieso. Und ja, das ist mir in der Tat peinlich. Aber jetzt ist es raus und ich werde mich nun auf den Weg zur Arbeit machen und auf der 20-minütigen Busfahrt 2 1/2 mal den Titel "Senior Year Spring Musical" hören. Und irgendwann ist genug Zeit verstrichen, so dass die Lieder Kultstatus erreicht haben und es High School Musical-Mottopartys geben wird. So!

-----

Für alle, die noch mitmachen wollen, lest euch die Info durch, schreibt euren Beitrag zum Thema des Monats Februar und hinterlasst unter dem Post mit dem Thema euren Link. Ich sammel diese wieder fleißig und am 28. (Februar halt, nä?) gibt es dann eine Übersicht mit euren musikalischen Fehtritten. Ich freu mich auf weitere Beiträge!

Kommentare:

  1. Haha Anja! :D Das ist echt lustig.. mal schauen, ob mir dieses Mal auch was zum Thema einfällt und ich die Zeit dafür finde :)

    LG
    Cotton Candy Stories

    AntwortenLöschen
  2. Ich muss gestehen ich habe auch drei Leider aus der Reihe auf meinem Mp3 Player.Die machen halt gute Laune:)

    AntwortenLöschen
  3. Ohhhh Anja ich liebe HSM auch, haha :D (Ich hab sogar alle DVDs die mein Freund am liebsten verstecken würde) aber sowas muss einfach sein :) Hm da werde ich mir wohl auch wieder etwas einfallen lassen:) Bin gespannt auf die Beiträge!

    AntwortenLöschen
  4. Ein Streifzug durch die 90er ist wunderbar LUSTIG. Und ich weiß nicht, wen ich "besser" finde - TicTacToe, Blümchen, Lucilectric … Die waren alle top - zumindest fand ich das damals :-D Wünsch dir ein schönes Wochenende! Kathi

    AntwortenLöschen
  5. Ich muss zugeben, heimlicherweise stehe ich auch auf die Musik von HSM...aber die machen einfach gute Laune und manchmal braucht man sowas einfach ;)

    AntwortenLöschen
  6. Höhö. Ich kann gerade nicht aufhören zu grinsen :D
    In den Winterferien haben ich und eine Freundin uns hingesetzt und eine High School Musical Nacht gemacht. Ja, alle drei Filme hintereinander! Wir haben uns weggegiggelt vor lachen. Über uns, die Filme, die Musik. Gedanken an Tage kamen zurück, in denen ich den ganzen Tag aufgeregt durchs Haus hüpfte, weil wir um 17.00 ins Kino gehen würden um ENDLICH den letzten HSM Teil gucken zu können!
    Ich habe die Musik einfach geliebt, man wurde von all den Friede-Freude-Eierkuchen-Liedern so mitgerissen und es gibt nicht viele Filme, bei denen ich NOCH IMMER!! so viel gute Laune bekomme :DD

    Da stehe ich auch zu, weshalb auch nicht diese Musik, sondern DSDS-Songs meine musikalischen Fehltritte waren :}
    Und die 90er waren für mich nicht so die Auswahlmöglichkeit... :D

    ♥♥

    AntwortenLöschen
  7. Wo du schreibst, dass deine Leidenschaft für HSM durch Kinder und Jugendliche entstand, fiel mir ein, dass es in meinem Leben eine noch schlimmere Musikzeit als Doop von Doop gab. Meine Nichte mochte den Schlumpfentechno. Und bei konstanter Dauerbeschallung von abstrakter Stimmungsmusik fängt man irgendwann tatsächlich an, diese zu mögen. Ob man will, oder nicht.
    Oh Mann... ich mag gar nicht dran denken. Jetzt bloß nicht bei Youtube gucken, sonst werd ich die Ohrwürmer nie wieder los.

    AntwortenLöschen
  8. Hach ja, HSM 3 im Kino mit dir ♥ das waren noch Zeiten! Und ich hab mich während des Films nur einmal übergeben müssen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ein kinodate, welches ich niemals vergessen werde :D

      Löschen
  9. Ich glaube ich muss im Februar passen mit meinem Beitrag. Mir will einfach kein musikalischer Fehltritt einfallen. Aber sie existieren, da bin ich mir sicher! :)

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich immer sehr über Feedback und ein paar nette Worte, gerne auch negative (konstruktive!) Kritik. Also raus damit! :)
Was ich allerdings nicht leiden kann, sind (anonyme) Beleidigungen, die werden gar nicht erst veröffentlicht. Ebenfalls unveröffentlicht gelöscht werden Anfragen auf "gegenseitiges Folgen" oder Einladungen zu Blogvorstellungsaktionen und Gewinnspielen, die nur dazu dienen Follower zu sammeln.