[Projekt Mixtape 2013 | April | Frühlingsgefühle]

Montag, 29. April 2013

Eigentlich wollte ich dieses Thema schon für den März auswählen, da es im März ja oft schon losgeht mit dem Frühling, aber irgendwie hatte ich im Gefühl, dass er uns noch eine Weile zappeln lassen würde. So passte es für den April mehr als perfekt. Am Anfang des Monats war es nämlich noch mehr als bitterkalt! Doch das änderte sich dann zum Glück bald schlagartig und ENDLICH!
Als ich am ersten frühlingshaften Tag das Haus verließ, um meine Einkäufe zu erledigen, überraschten mich sehr warme Temperaturen. Ich war natürlich viel zu dick angezogen, denn gedanklich steckte ich noch bei knappen +3°C fest. Wenn es also danach ginge, würde ich den Song "Hätt ich dich heut erwartet, hätt ich Kuchen da" auswählen müssen, da der Frühling so unerwartet, wie das Krümelmonster vor der Tür stand. Aber eigentlich bekomme ich eher Hunger bei dem Song, als dass er bei mir Frühlingsgefühle erweckte.
Als ich also so überrascht und schwitzend mir meiner Einkaufsliste zum Lidl wanderte, schnappte ich mir automatisch meinen iPod für ein bisschen Musik. Ohne groß nachzudenken und ohne dieses Projekt im Hinterkopf, wählte ich (beflügelt von den Temperaturen) absolut Automatisch ein Album aus: Ocean Eyes von Owl City.
Aber warum ausgerechnet dieses Album? Als es veröffentlicht wurde, habe ich es schon rauf und runter gehört, aber das hat jetzt nichts mit dem Frühling zu tun. Doch letztes Jahr um diese Zeit: Ich steckte gerade mitten in meiner Diplomarbeit, als es plötzlich draußen wärmer wurde, die Sonne sich mal wieder etwas häufiger zeigte und ich endlich mal weg von meinem Schreibtisch kam und mich mit meinen Büchern und meinem Laptop auf die Terrasse in's Freie verzog. Da ich beim Lernen immer gerne etwas musikalische Untermalung habe, entschied ich mich da spontan für dieses Album, weiß Gott, wieso (Vielleicht, weil ich tief in mir wusste, dass das einfach wie Arsch auf Eimer passt). Wenn ich jetzt diesem Album lausche, dann ist sofort wieder dieses Frühlingsgefühl da, mit allem drum und dran: Frische Luft statt trockene Heizungsluft, Sonnenschein statt grauer Nebel, die ersten Schmetterlinge, Blumen, Knospen und zukünftige Blätter an den Bäumen, .... Deswegen darf es in keinem Frühling mehr fehlen.
Und da ich mich jetzt letztendlich doch auf einen einzigen Song festlegen will, wähle ich stellvertretend für das ganze Album als Song zum Thema Frühlingsgefühle:



PS: Eigentlich würde ich jetzt darauf hinweisen, dass ihr quasi nur noch heute Zeit habt, weil ich morgen den Mix erstellen will, aber da mein Terminkalender für morgen mehr als gut gefüllt ist, warne ich schon mal vor, dass der Mix mit großer Wahrscheinlichkeit wieder ein paar Tage (hoffentlich nicht so viele wie beim letzten Mal) Verspätung haben wird. Also, solange der Mix noch nicht online ist, habt ihr noch die Möglichkeit, mir euren Song der Frühlingsgefühle zu präsentieren.

Kommentare:

  1. eigentlich nicht ganz leicht, wenn gestern nicht gewesen wäre:

    http://mixtapebabe.blog.de/2013/04/29/projekt-mixtape-2013-april-fruehlingsgefuehle-15806268/

    frühlingsfrohe Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  2. Ein sehr schöner Beitrag :) Ich liebe das Lied auch unglaublich, jedoch war ich so dumm und habe es mir als Handywecker gestellt - und seitdem kann ich es einfach nicht mehr hören leider :D

    AntwortenLöschen
  3. Tolles Lied, und das Bild gefällt mir ;)

    AntwortenLöschen
  4. Hi hi,

    erstmal ein wirklich tolles Frühlings-Lied. Habe deinen Text noch nicht ganz gelesen, aber wollte mich noch für deinen lieben Kommentar bedanken und dank dir schaue ich mir gleich die App tadaa an, von der ich bisher nur Gutes gehört habe und die ich spätestens jetzt mal testen sollte :)
    Beim Mixtape mache ich gerne nochmal mit, mal schauen ob ich morgen Zeit finde, das zu posten. Die ersten Uni-Wochen sind immer etwas stressig, da komme ich zu fast nichts... Ich melde mich dann nochmal ;)

    Lieben Gruß, Isabelle

    AntwortenLöschen
  5. Das Foto erinnert mich wirklich total an Frühling :)

    AntwortenLöschen
  6. Hej

    Das Lied ist toll. Mich erinnert es immer an Schweden und wie meine amerikanische Sitznachbarin im Sprachkurs zu einer meiner besten Freundinnen wurde. Immer wenn das Lied im Radio kommt, schreibe ich ihr eine Nachricht. Ich liebe es sehr.

    ...und jetzt singe ich weiter Hätt ich dich heut erwartet, hätt ich Kuchen da. Ohrwurmgefahr

    Alles Liebe
    Nina

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich immer sehr über Feedback und ein paar nette Worte, gerne auch negative (konstruktive!) Kritik. Also raus damit! :)
Was ich allerdings nicht leiden kann, sind (anonyme) Beleidigungen, die werden gar nicht erst veröffentlicht. Ebenfalls unveröffentlicht gelöscht werden Anfragen auf "gegenseitiges Folgen" oder Einladungen zu Blogvorstellungsaktionen und Gewinnspielen, die nur dazu dienen Follower zu sammeln.