[Can we have class outside?]

Dienstag, 22. Mai 2012



Liebe Leute, da ich mich gerade quasi im Endspurt meiner Diplomarbeit befinde, habe ich leider im Moment nicht mehr so viel Zeit, meine Kuriositäten und Wehwehchen mit euch zu teilen (im Grunde erlebt man am Schreibtisch auch nicht so viel). Mein Abgabetermin ist zwar "erst" Anfang Juli, aber ich ich in einem Monat zum Hurricane fahre, will ich die Diplomarbeit vorher fertig und abgeschickt haben, damit ich das Wochenende in Scheeßel ohne schlechtes Gewissen oder Gedanken an die DA genießen kann.

Deswegen hau ich nun ordentlich in die Tasten, was bedeutet, dass mein Blog in nächster Zeit sehr wahrscheinlich weniger aus Texten und eher aus den Herzen von euch und aus kleinen iPhone-Schnappschüssen von mir bestehen wird. Da ich mich bei dem wunderschönen Wetter momentan auf der Terrasse meines Elternhauses ausgebreitet habe, werden die Schnappschüsse vermutlich aus Lernpausen im Garten bestehen. Ähnlich wie bei dem Foto oben, ein kleines Experiment mit der iPhone-App tadaa (die ich jedem iPhone Besitzer wärmstens empfehlen kann!!), was ich gemacht habe, als Papa unser Blumenbeet bewässert hat. Ich muss sagen, auch wenn mein Vater (seit wenigen Wochen im Ruhestand in Altersteilzeit, also den ganzen Tag zu Hause) mich hin und wieder ablenkt, wenn er seine Gartenarbeit tätigt, bin ich wesentlich produktiver als drinnen und an regnerischen Tagen.

Also, genießt das Wetter so gut ihr könnt und denkt dran, nicht meckern, dass ihr lernen müsst, in der Schule hockt oder im Büro schwitzen müsst, denn die dicken Wolken und der Regen kommen -ganz bestimmt und meistens schneller als man denkt- wieder zurück.

PS: Was Kommentare oder Mails mit Herzen angeht, kann ich euch nicht versprechen, dass ich es schaffe, sie zu beantworten. Aber die Kommentare werden gelesen und eure Herzen werden abgespeichert und sobald sie erscheinen, werde ich euch benachrichtigen!


Kommentare:

  1. omg, das foto ist ja mal richtig genial. sehr schön gemacht, liebes <3

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann kaum glauben, dass das Bild mit einem iPhone gemacht ist. Gefällt mir sehr gut (und im Sprühnebel ist sogar ein Herz zu sehen).
    Viel Erfolg bei Deiner Diplomarbeit. Ich kenne den Stress am Ende aus eigener Erfahrung :)

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich immer sehr über Feedback und ein paar nette Worte, gerne auch negative (konstruktive!) Kritik. Also raus damit! :)
Was ich allerdings nicht leiden kann, sind (anonyme) Beleidigungen, die werden gar nicht erst veröffentlicht. Ebenfalls unveröffentlicht gelöscht werden Anfragen auf "gegenseitiges Folgen" oder Einladungen zu Blogvorstellungsaktionen und Gewinnspielen, die nur dazu dienen Follower zu sammeln.