[Ganz neue Ansichten]

Montag, 13. August 2012


Ich bin weitsichtig. Zumindest sagte mir das meine Augenärztin vor ca. 5 1/2 Jahren und schickte mich zum Optiker, um mir eine Lesebrille zu besorgen. Gesagt, getan und damit fühlte ich mich seither immer auf der sicheren Seite. Bis zu meiner Diplomarbeit. Irgendwann in einer Schreibpause stand ich auf dem Balkon, schaute auf den Wald in der Ferne und stellte fest: Scharf ist was anderes! Vor allem auf dem linken Auge hatte ich Probleme, die einzelnen Blätter der Bäume zu unterscheiden. Ich sah einfach nur noch einen grünen Haufen. "Das ist sicher die Anstrengung!", meine meine Mutter. Immerhin starrte ich von früh morgens bis spät abends auf einen Bildschirm oder in meine Bücher. Also beschloss ich, vorerst nichts zu unternehmen. Nach der Abgabe würden sich meine Augen schon beruhigen. Und für nen neuen Termin bei meiner Augenärztin fehlte mir eh die Zeit.

Nach der Abgabe meiner Diplomarbeit war die zurückerlangte Freiheit erst mal wichtiger. Sehen wird  eh allgemein überbewertet. Manchmal ist es sogar von Vorteil, wenn man nicht richtig erkennen kann, wer oder was einem da so alles entgegen kommt. Und irgendwann war es so, wie es immer ist: Man zieht in ein Haus in der Nähe von Bahngleisen und die Züge nerven tierisch. Da man aber nicht  einfach hingehen kann und sagen kann "Ey stopp ihr Züge, jetzt ist aber mal gut!", findet man sich damit ab, bis man sich so sehr daran gewöhnt hat, dass es einem gar nicht mehr bewusst auffällt. So ist es mit meinen Augen. Genau so, wie ich die Züge nicht mehr höre, merkte ich irgendwann von der Sehschwäche nichts mehr. 

Dann machte ich mich auf den Weg nach Hamburg (zu den Besten! Asta und Andi), wo ich plötzlich und total knallhart wieder auf den Boden der Tatsachen geholt wurde (bzw. mir gezeigt wurde, wie schön still es ist, wenn man nicht neben den Bahnschienen wohnt): Wie es halt so ist, wenn jemand eine extrem stylische Brille trägt, muss ich unbedingt ausprobieren, ob sie mir steht. Da ich angeblich ein totales Brillengesicht habe ist das "Ja, sau gut!" selbstverständlich vorprogrammiert. Doch mein Aussehen würde sofort zur Nebensache. Meine Aussicht war um einiges interessanter. "Verdammt, ich kann sehen!" Ich konnte meinen Augen im allerwahrsten Sinne nicht glauben! Ich konnte tatsächlich sehen, in HD! Andi, der seine Stärke natürlich kennt, konnte mir also versichern, dass ich keine Sehschwäche, sondern sehr vermutlich eine Hornhautverkrümmung hätte.
Einen Tag später kehrten Asta und ich spontan bei Fielmann ein, wo ich einen Sehtest machte. Tatsächlich: Hornhautverkrümmung und leichte Kurzsichtigkeit. Das bedeutet: Eine neue Brille muss her. Ein netter Verkäufer fragte mich nach meinen Vorstellungen und nach ein paar Angaben, schickte er mich zu den "nördigen" Regalen. Nachdem ich gefühlte 1000 Brillen anprobiert hatte (das mit dem Brillengesicht vergessen wir ganz schnell mal wieder!), durfte ich meine Favoriten für ein paar Tage zur Anprobe mitnehmen. Jetzt muss ich mich entscheiden. Vier Brillen, ein Gesicht und absolut keine Ahnung, welche die Brille ist. Ein bisschen Zeit zum Grübeln habe ich aber noch. Und dann bin ich bald Mitglied im Club der Brillenschlangen. 

Danke für die Fotos, Andi!


Kommentare:

  1. Na da war deine Augenärztin aber auf einem Augen blind, ha? :D
    Bekomme diesen Monat auch wieder eine neue Brille und bin schon ganz aufgeregt :) Juhu!

    AntwortenLöschen
  2. Im Club der Brillenträger bin ich auch... seit der 5. Klasse und ich brauche alle 2 Jahre eine neue Brille, weil die Werte sich verschlechtern.

    Mach doch mal einzelne Bilder von den Gestellen auf deiner Nase, wenn du willst. Dann können wir dich beraten :)

    AntwortenLöschen
  3. Hornhautverkrümmung? Ich dachte immer das sei entweder angeboren oder mit dem Wachstum verbunden? So wurde das zumindest mir erklärt, denn ich habe dasselbe Problem auf dem rechten Auge...das blöde daran ist, dass es tatsächlich stressbedingt mal gut, mal schlecht ist. An manchen Tagen sehe ich perfekt, dann wieder so schlecht wie ein Maulwurf...seit zwei Wochen bemühe ich mich auch drum vernünftige Kontaktlinsen zu bekommen aber die Optiker scheitern alle an meiner Optik...denn meine Sehstärke ist täglich anders :( was solls...

    wie wäre es mit einer Wayfarer Fassung? ich würde ja einen schwarzen Rahmen wählen und auf keinen Fall zu schmal...die Nerd Brillen sind doch grade in und sehen aber auch echt scharf aus!!! :)

    Was brauchst du denn auf deinem linken Augen für eine Stärke?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die wayfarer fassung kann ich als sonnenbrille wohl tragen aber als normale brille, die ich täglich auf der nase habe, ist sie mir dann doch etwas zu groß ;) was schwarz angeht, ich bin mir nicht sicher, ob das etwas zu dunkel für mein gesicht ist, wenn man meine haar-, augen- und hautfarbe betrachtet.
      ich komme ohne brille klar, aber es strengt halt auf dauer an. mein rechtes auge brennt und tränt ständig, da es, wie die optikerin sagte "die meiste arbeit ganz allein macht". und wenn man einmal gemerkt hat, dass man doch richtig sehen kann, dann will man es auch ;)
      die stärke ist noch okay, links hab ich 0,75 und rechts 0,5 - also bei der verkrümmung. was die kurzsichtigkeit angeht sind die werte sehr gering, nicht nennenswert. das schlechte sehen kommt bei mir von der hornhautverkrümmung.
      die optikerin meinte auch, dass es seltsam sei, dass man bei meinem letzten sehtest rein gar keine spur einer hornhautverkrümmung erkennen konnte. aber es könne durch die anstrengung bei der diplomarbeit beeinflusst worden sein.

      Löschen
    2. ach ja stimmt...bei deinen Haaren ist braun wirklich sehr schön :)

      Ich habe den gleichen Wert - also 0,75 auf dem rechten Auge und die gleichen Probleme wie du! An manchen Tagen tun mir dann die Augen so sehr weh, dass ich nicht mehr lesen kann..vor allem bin ich aber besonders Empfindlich was die Sonne angeht...an Tagen an denen ich schlechter sehe, brauche ich sogar bei bewölktem Himmel eine Sonnenbrille :/ laut Arzt soll das irgendwie mit dem Hornhautkrümmung zusammen hängen...

      inzwischen hast du dich doch für eine Brille entschieden? Welche ist es denn geworden?

      Löschen
  4. ....wenn ich mir das gerade nochmal so anschaue, glaube ich, mir gefällt ein dunkles Braun zu deinen Haaren am Besten. Also die unterste Brille glaub ich :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das ist auch mein favorit im moment. erst dachte ich. sie sei zu breit, da ich ein sehr schmales gesicht habe, aber so extrem ist es doch nicht (nur, wenn man sie mit den anderen drei gestellen im direkten vergleich betrachtet).
      ich hatte erst überlegt, alle zu fotografieren um mir von euch ne meinung einzuholen, aber ich finde, auf fotos kommen sie anders rüber, als in echt. abgesehen davon muss ich sie gleich zurück zu fielmann bringen ;)

      Löschen
    2. Na denn... hast du auch schonmal online geguckt? Ich hab meine aktuelle Brille bei Brille24 bestellt und bin sehr zufrieden. Ist auch so eine "Nerdbrille" für 45€ inkl. Versand und Gläser. Ich würde mir auf jedenfall mal die Stärken geben lassen... weil nur messen lassen kostet dann gleich mal 20€ ;)

      Löschen
  5. Ja es ist wirklich ein gaanz anderes Gefühl für mich, auf einmal macht Zähne putzen so viel spaß :D Die Bilder find ich übrigens sehr gut irgendwie :)

    AntwortenLöschen
  6. GANZ KLAR: ABSTIMMEN LASSEN!!! :D Wir brauchen hier von jeder Brille ein eigenes Foto, damit wir sagen können, welche Brille dir am besten steht (nein, du hast natürlich kein Mitspracherecht :D)

    Übrigens: Ich hab auch ne leichte Hornhautkrümmung (inklusive Sehschwäche, yay!). Nur blöd, dass die Kontaktlinsen gleich pro Auge etwa 10 € (für 3 Monate) mehr kosten, wenn die Krümmung ausgeglichen werden soll. :@

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich immer sehr über Feedback und ein paar nette Worte, gerne auch negative (konstruktive!) Kritik. Also raus damit! :)
Was ich allerdings nicht leiden kann, sind (anonyme) Beleidigungen, die werden gar nicht erst veröffentlicht. Ebenfalls unveröffentlicht gelöscht werden Anfragen auf "gegenseitiges Folgen" oder Einladungen zu Blogvorstellungsaktionen und Gewinnspielen, die nur dazu dienen Follower zu sammeln.